SORRY, YOU NEED JAVASCRIPT TO ACCESS THIS WEBSITE.
ALEXEY
BOTVINOV
PEOPLE'S ARTIST OF UKRAINE
ALEXEY
BOTVINOV
PIANIST
Rachmaninoff – Elegie in E-flat minor Op.3 No.1. Piano Alexey Botvinov

BIOGRAPHIE

Alexey Botvinov

Alexey Botvinov wurde in Odessa geboren, wo er seine musikalischen Studien bei Prof. S. L. Mogilevskaya begann und später am Konservatorium dieser Stadt bei Prof. A.A. Kardaschow fortführte. Im Alter von 19 Jahren gewann er 1983 als jüngster Teilnehmer den Allunions-Rachmaninow-Wettbewerb in Moskau und wurde in der Folge in seiner Heimatstadt zum Solisten der Philharmonie sowie zum Lehrer am Konservatorium von Odessa ernannt. 1987-1989 war er Assistent von Prof. Gornostayeva am Moskauer Konservatorium. Er gewann in dieser Zeit den Bach-Wettbewerb in Leipzig und den Clara Schumann-Wettbewerb in Düsseldorf. Botvinov hat später bei Alexis Weissenberg studiert.

Mehr

KONZERT-AGENDA

Datum
Name
Lage
upcoming
24.10.2018 / 19:00
"Reloaded-2" — Piano&Percussion
Ukrainian National Opera House, Kyiv, Ukraine

Odessa Classics in Kyiv

The "Reloaded-2" project

Alexey Botvinov – piano
Burhan Öçal – percussion

Einzelheiten...
upcoming
10.11.2018 / 20:00
P.D.Q. Bach meets Rheinberger
Sendesaal Bremen, Bremen, Deutschland

Ein ungewöhnliches Programm präsentiert der Bremer RathsChor am 10. November 2018 um 20 Uhr im Sendesaal: Stücke von PDQ Bach und von Rheinberger.

Das Konzert findet statt im Rahmen eines Kulturaustausches zwischen dem Bremer RathsChor und der Stadt Odessa, der seit 2016 besteht.

Einzelheiten...
P.D.Q. Bach meets Rheinberger
upcoming
01.01.2019 / 17:00
NEUJAHRSKONZERT | W.A. MOZART
Gewandhaus, Leipzig, Deutschland

Die zeitlose Meisterwerke Mozarts erklingen im Neujahrskonzert im Gewandhaus.

Die brillante Eröffnung des Konzertabends schenkt die Ouvertüre Die Hochzeit des Figaro KV 492.

Sie begeistert mit ihrer gewohnt quirlig-sprudelnden, nie versiegenden Vitalität mit scharfen dynamischen Kontrasten und einem enormen Crescendo gegen Ende.

Der fröhlichen Stimmung des Abends schließt das 21. Klavierkonzert in C-Dur an. Die unterschiedlichen Motive innerhalb des Klavierkonzerts sind miteinander im Einklang: es entsteht eine außergewöhnliche Atmosphäre durch die Gleichstimmigkeit des Klaviers und Orchesters.

Auch der Jubelgesang "Exsultate, jubilate" – "Jauchzet, jubelt, ihr glücklichen Seelen" begleitet Sie in das neue Jahr. Den Abschluss des heutigen Abends bestimmt Sinfonie Nr. 40 g-Moll KV 550, der unbestrittene Favorit unter den Werken der Klassik. Als zeitlos, unanfechtbar, unergründlich wird Mozarts Musik empfunden. Für diese Sinfonie gilt dies im besonderen Maße.

Einzelheiten...
upcoming
02.01.2019 / 20:00
Die Meisterwerke Mozarts
Berliner Philharmonie, Berlin, Deutschland

Die zeitlose Meisterwerke Mozarts erklingen im Berliner Philharmonie

Einzelheiten...
upcoming
04.01.2019 / 20:00
Neujahrskonzert in Berlin: W. A. Mozart
Französische Friedrichstadtkirche, Berlin, Deutschland

Die zeitlosen Meisterwerke Mozarts erklingen im Neujahrskonzert im Französischen Dom Berlin

Einzelheiten...
Neujahrskonzert in Berlin: W. A. Mozart
past
11.10.2018 / 19:00
Bremer RathsChor in der Philharmonie Odessa
Großer Saal des Odessa Philharmonic, Odessa, Ukraine

Am 11.Oktober singt der Bremer RathsChor zusammen mit dem Kammerorchester von Odessa das Mendelssohn-Oratorium „Elias“ – in der Philharmonie Odessa.
Das Konzert findet statt im Rahmen eines Kulturaustausches zwischen dem Bremer RathsChor und der Stadt Odessa, der seit 2016 besteht.

Einzelheiten...
Bremer RathsChor in der Philharmonie Odessa
past
21.09.2018 / 18:30
Leonidas Donskis Commemorative Concert
M. K. Čiurlionis Nationales Kunstmuseum, Kaunas, Litauen

"Goldberg Variations" by J.S.Bach will be performed by Alexey Botvinov at the Leonidas Donskis Commemorative Concert

Einzelheiten...
Leonidas Donskis Commemorative Concert

PROJEKTE

International music festival

„Odessa Classics“ has already become a serious competitor to the established high-level cultural and musical European Festivals.

In the past three years the promoters took great effort in organizing an impressively versatile program of highest standards. Its enormous success justifies to spread the news as a precious insider tip to the Western world.

Weiterlesen

Projekt Musikalische Partnerschaft Bremen-Odessa

30. April 2016 sie haben einen Gegenbesuch in der Bremen verursacht, die Musiker des Philharmonischen Kammerorchesters Odessa. Gemeinsam mit dem Bremer RathsChor gaben sie in der Glocke ein Konzert. 16. April besuchten die Bremer RathsChor die ukrainischen Musiker in ihrer Heimatstadt. Dort gaben sie erstmals gemeinsam ein Konzert.

Weiterlesen

Goldberg. Reloaded

Проект «Перезагрузка» даёт то, чего так давно не хватало для придания классике нового дыхания. Уникальный революционный проект двух выдающихся музыкантов современности – украинского пианиста Алексея Ботвинова и турецкого перкуссиониста Бурхана Очала – был начат в 2010 году.

Weiterlesen

AUDIOGRAPHIE

Botvinov plays Rachmaninov

nurkultur 0203AB

Johannes
Brahms

alphadisc 970908

Johann Sebastian Bach

alphadisc 970420

Bach, Mozart,
Beretta

alphadisc 980117

VIDEO

Pianist Alexey Botvinov
4 Elements
Chopin - Nocturne Op.9 No.2

FOTOGALERIE

PRESSE

Weltpresseschau

KOLNISCHEN RUNDUSCHAU, 10 October 2006
“Alexey Botvinov is a magnificent pianist”.

TAGES ANZEIGER, Zurich, 5 September 2006
“…performance was so convincingly pure and sincere”.

BASLER ZEITUNG, Basel, 5 September 2006
“Splendid performance!”

ODESSA IST EIN VERSTECKTER SCHATZ!

Alexey Botvinov, Festivalgründer am ukrainischen Schwarzmeerhafen, enthüllt die Reize der vielleicht europäischsten Stadt der ehemaligen Sowjetunion.

Daniel Hope: Alexey, du bist Gründer des Odessa Classics Festival in der Ukraine. Erzähl uns davon!

Alexey Botvinov: Der Impuls war, ein Festival auf europäischem Niveau zu schaffen, Odessa auf die Landkarte zurückzubringen. Der Grund dafür ist offensichtlich: Die Ukraine ist ein junger Staat, den es erst seit der Auflösung der Sowjetunion im Jahr 1991 gibt.

Weltrekord des ukrainischen Pianisten in Berlin

Der berühmte ukrainische Musiker Alexey Botvinov ist der einzige Pianist in der Welt, der das schwierige Werk von Bach „Goldberg-Variationen“ zum 300-ten Mal am Mittwochabend im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie gespielt hat.

„Es ist so gekommen, dass ich Variationen von Bach schon zum 300-ten Mal auf der Bühne spiele. Es ist ein Weltrekord“, erzählte er der Ukrinform-Korrespondentin in Deutschland.

«Die Musik muss bewegen»: Dieser Freiämter komponierte für die Liebe

Günther Schumacher möchte mit Musik den Frieden in der Ukraine fördern. Seine Messe wurde bereits in Odessa aufgeführt.

Pressearchiv

Artikel veröffentlicht im Jahr 2012 und früher